Schlagwort-Archive: Programm

Das Programm der 67. Filmkunstwochen

Download Programmübersicht (PDF)

Hier sind unsere Reihen!

Münchner Regie & Starter Filmpreis
Zu Gast: Doris Dörrie, Wolf Gaudlitz, Peter Goedel, Oliver Haffner, Dagmar Knöpfel, Caroline Link, Marcus H. Rosenmüller, Walter Steffen und die Gewinnerinnen und Gewinner des STARTER Filmpreises 2019!
Shakespeare im Kino
Filmklassiker zeigen die Shakespeare-Faszination des Kinos. U.a. mit HAMLET, SEIN ODER NICHTSEIN und MY DARLING CLEMENTINE.
Aus Liebe zum Kino
Godard Revisited, Au revoir Agnès Varda, Bibi Andersson, Ermanno Olmi, „Années érotiques” und Kulturhauptstadt Matera – auf 35mm!
Pedro Almodóvar
LEID UND HERRLICHKEIT ist der Eröffnungsfilm der Filmkunstwochen! Retro mit den ersten und späteren Filmen des spanischen Altmeisters.
Starke Diven
Filme mit Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Margot Robbie, Nicole Kidman und natürlich Juliette Binoche!
Kino Spezial
MonGay, Münchner G’schichten, Psychiatrie im Film und 100 Jahre Studio Isabella– Spezialitäten der Münchner Arthouse-Kinos.
Filmstadt München
DOK.fest, Griechische Filmwoche, Türkische Filmtage und Bollerwagenkino stellen sich vor – mit vielen Gästen und Open Air!
Hitzefrei
„Unterwegs” und “Kapitale Filme”: Wir haben die ungewöhnlichsten, schönsten und prägendsten Filme des vergangenen Kinojahrs gesammelt. Nehmen Sie sich hitzefrei!
Previews
Upcoming films, u.a. FISHERMAN’S FRIENDS und Quentin Tarantinos ONCE UPON A TIME IN… HOLLYWOOD – unser Abschlussfilm!
Bollerwagenkino & Late Night Film Lectures
Diesmal geht es bei unserer Filmwanderung in den Arabellapark.
Lectures zu bizarren TV-Kinder-Shows und rund um Helmut Förnba- chers kultigen Kriminalfilm SOMMERSPROSSEN (1968).

Das volle Programm

FKW17_Programmheft_200x300pxDas volle Programm der 65. Filmkunstwochen ist online!
Hier können Sie das Programmheft herunterladen:
FKW17_Programmheft_2017-06-29_low

Ein Überblick über unser Programm und unsere vielfältigen Reihen:

Zum 65. Geburtstag der Filmkunstwochen gratulieren wir den Geburtstagskindern Isabella Rossellini, Miceky Rourke, Roberto Benigni, Jeff Goldbloom und Hubert von Goisern (City Kinos). Mit einer Werkschau, die in allen 11 teilnehmenden Kinos stattfindet, ehren wir die derzeit präsenteste und größte der französischen Schauspielerinnen, Isabelle Huppert.  Die Vielfalt des französischen Regisseurs François Ozon, der in Cannes sein neuestes Werk L’AMANT DOUBLE präsentiert hat, stellen wir in vier Filmen vor (Arena).  James Dean konnte sich mit nur drei Filmen unsterblich machen (Studio Isabella). „Aus Liebe zum Film“ macht die Theatiner Filmkunst seit 60 Jahren Kino und feiert ihren runden Geburtstag mit 24 Filmen auf 35mm, allesamt Meilensteine der Filmgeschichte, darunter auch viele Lieblingsfilme von Marlies Kirchner, der Grande Dame der Münchner Kinos.
Mit der Reihe „Künstler, Denker, Draufgänger“ reflektieren wir die neueste Entwicklung des zeitgenössischen Kinos, vermehrt Darstellungen berühmter Persönlichkeiten auf die Leinwand zu bringen (alle Kinos). „Psychiatrie im Film“ ist ein wichtiger Aspekt der heutigen Filmrezeption (Neues Rottmann). Eine eigene Reihe ist dem Münchner Filmschaffen gewidmet. Wir stellen die neuen Gewinner des Starter Filmpreises mit ihren Filmen vor und haben  Münchner Regisseure und Regisseurinnen zu Gast. Die Filmstadt München sorgt ganzjährig für bunte Festivals, vier davon stellen sich vor. Als „beste Filme“ der letzten Saison präsentieren wir das traditionelle Herzstück der Filmkunstwochen und wagen mit den Previews einen Blick auf das, was kommt. Neu restauriert wurden zwei Meisterwerke, die genau 50 Jahre alt sind (ABC Kino), und ebenfalls im ABC Kino erinnern wir an die letztes Jahr Verstorbenen: In Memoriam.