Die 64. Filmkunstwochen stellen vor…

FKW16_Plakat_212x300pxUnser Plakat 2016 (Foto:  Universal Pictures Germany) zeigt Scarlett Johansson als Wassernixe in einem Revue-Film der Goldenen Ära von Hollywood. Die Coen-Brothers, denen wir letztes Jahr eine umfassende Retrospektive widmeten, haben über die wichtigste Zeit der Studio-Filme ein großartiges Kompendium der Imitate geschaffen: HAIL, CAESAR! ist ein Film-im-Film, in dem neben dem Revue-Film noch das Making-off eines Musicals, eines Westerns und eines monumentalen Sandalenfilms (mit George Clooney) vorkommen.
Zu sehen am 5. und 8. August, 19:45 Uhr, Monopol Kinobar.

HAIL, CAESAR! ist eine Rückbesinnung auf die Glanzzeiten des Kinos und passt  deshalb so gut zu den Filmkunstwochen: Das Festival der Münchner Arthouse-Kinos sorgt seit 1953 für ein besonderes Programm im Sommer. Es gibt Gelegenheit, Filme nachzuholen, die man in der Hektik des Jahres verpasst hat, und hat außerdem zahlreiche Previews im Programm.
Wir wünschen einen guten Kino-Sommer!

FKW16_Programmheft_200x300pxHier gibt es unser Programmheft schon jetzt als Download!

Rückschau: 63. Filmkunstwochen 2015

63. Filmkunstwochen München - PlakatDas war unser Motiv 2015. Gena Rowlands  und Winona Ryder in Jim Jarmuschs NIGHT ON EARTH von 1991. Einer der vielen Kultfilme aus dem Programm. Die Retrospektive war den Coen-Brüdern gewidmet, die 2015 den Jury-Vorsitz in Cannes hatten. Das Studio Isabella zeigte unglaublicherweise jeden Abend einen anderen spanischen Film im Original. Im Theatiner wurde der 35mm-Projektor für Peter Goedels TANGER wieder in Gang gebracht. Zwei filmische Stadtwanderungen und drei Late Night Film Lectures ergänzten das Programm unter dem Motto „Filme finden Stadt“.
Alles nachzulesen in unserem Archiv…

Hier gibt es das Programmheft 2015 zum Download: FKW2015_programmheft_7-web

 

Rückschau: 62. Filmkunstwochen 2014

FKW2014 Plakat

FKW_Programm2014_15screen.indd

Das war unser Motiv 2014. Jean Seberg und Jean-Paul Belmondo in Jean-Luc Godards AUSSER ATEM von 1960, mit dem JLG, wie er kurz und knapp genannt wird, Filmgeschichte geschrieben und die Nouvelle Vague eingeläutet hat. JLG soll nach dem Erfolg seines Films übrigens gesagt haben, er hoffe, dass sein nächster Film ein Misserfolg werde, sonst wäre er nicht  motiviert, weiterhin Film zu drehen. JLG wollte eben niemandem gefallen…

Bei den 62. Filmkunstwochen München liefen eine ganze Reihe kultiger Klassiker, von denen viele die Filmgeschichte beeinflusst,  markige Sprüche hervorgebracht oder Musik geliefert haben, die uns heute direkt in die Filme versetzt. Die 62. Filmkunstwochen waren ein musikalischer Jahrgang.

Sechs Münchner Kinos waren dabei: Atelier/City, Studio Isabella, Monopol, Rio Filmpalast, Neues Rottman, Filmeck Gräfelfing. Sie alle scherten aus dem Verleihangebot aus und machten ein vielfältiges Sommerprogramm gemäß dem Motto: Münchner Kinos machen Programm.
Nachzulesen in unserem Archiv…

Münchner Kinos machen Programm