Zu Gast

Do 20.7. 20:30 Monopol
Zu Gast: Sunnyi Melles, Jytte-Merle Böhrnsen, Maximilian Schafroth, Regisseurin Helena Hufnagel, Autorin Madeleine Fricke, Produzenten Christian Füllmich, Torben Maas

einmal_bitte_alles01-1.1000x550

EINMAL BITTE ALLES! Münchner Premiere
DE 2017 – 86 Min – R: Helena Hufnagel – Mit Luise Heyer, Sunnyi Melles, Jessica Schwarz
Isi steckt mit 27 in einer Quarter-Life-Crisis fest. Während sie an ihrem Traum, Illustratorin zu werden, festhält, mutiert der Rest der Welt zu veganen Erwachsenen mit perfekten Lebensentwürfen. Nur Isis Träume scheinen irgendwie ein Ablaufdatum zu besitzen. Zu gerne hätte sie: einmal bitte alles!

Mo 24.7. 18:00 Rio
(OmU)
Zu Gast: Harriet Höfer (Bimovie)
SwornVirgin

 

Bimovie zeigt
SWORN VIRGIN
IN/ CH/ DE/ AL, FR, XK 2015 – 87 Min – R: Laura Bispuri – Mit Alba Rohrwacher
Visuell eindrucksvoll taucht der Film ein in die Welt der geschworenen Jungfrauen in Albanien. Die junge Hana wächst in einem  Bergdorf bei Zieheltern auf, einem Ort, an dem das Patriarchat noch in seiner archaischsten Form regiert. Hana, die sich im Gegensatz zu ihrer Schwester Lila, nicht der starren weiblichen Geschlechterrolle fügen will, wählt schließlich den Weg der geschworenen Jungfrauen und wird zu Mark. Fortan trägt sie Männerkleidung und einen Kurzhaarschnitt, darf (endlich) rauchen und trinken.
Mark/Hana pendelt zwischen Unbehagen und Neugier – eine holprige Suche, meisterhaft gespielt von Alba Rohrwacher, der es stets gelingt, die allgegenwärtige innere Entfremdung ihrer Figur einzufangen.

Do 27.7. 18:00 Rio
Zu Gast: Marie Noëlle
35119_43_Marie_Curie_c_NFP_marketing_und_distribution_GmbH_01WAHL

MARIE CURIE – Bayerischer Filmpreis 2016
FR/PL/DE 2016 – 100 Min – R: Marie Noëlle – Mit Karolina Gruszka, Charles Berling
Das Leben der berühmten Entdeckerin der Radioaktivität. Die Forscherin zeigt sich mit Sehnsüchten, die sie fast den zweiten Nobelpreis gekostet hätten.

Di 25.7. 18:30 Rottmann
Zu Gast: Dr. W. Stehling (Rechts der Isar)
normal_uebergluecklichen_trailerpreview

DIE ÜBERGLÜCKLICHEN
IT/FR 2016 – 116 Min – R: Paolo Virzì – Mit Valeria Bruni Tedeschi
Die aufgedrehte Beatrice und die in sich gekehrte Donatella lernen sich in der psychiatrischen Heilanstalt Villa Biondi kennen. Sie fliehen gemeinsam und finden auf einem chaotischen Roadtrip zueinander.

Mi 26.7. 18:30 Rottmann
Zu Gast: Dr. S. Mirisch (Tagklinik für psychisch Kranke)
lucatanzt

LUCA TANZT LEISE
D 2016 – 81 Min – R: Philipp Eichholtz
Luca will nach dunklen Jahren der Depression das Abi schaffen. Mit ihrem Banknachbarn Kurt geht sie einen Deal ein. Es entwickelt sich eine innige Freundschaft. Doch dann droht sie die Vergangenheit einzuholen.

MARIE CURIE – Bayerischer Filmpreis 2016
FR/PL/DE 2016 – 100 Min – R: Marie Noëlle – Mit Karolina Gruszka, Charles Berling
Das Leben der berühmten Entdeckerin der Radioaktivität. Die Forscherin zeigt sich mit Sehnsüchten, die sie fast den zweiten Nobelpreis gekostet hätten.

Do 27.7. 20:30 Monopol
Zu Gast: die Preisträger

STARTER FILMPREIS 2017
Die Stadt München vergibt jährlich den mit 3 x 6000 Euro dotierten Starter Filmpreis und einen Produzentenpreis. Kriterium ist der kreative Umgang mit dem Medium und stilistische Innovation. Dabei werden die Talente von morgen entdeckt!
Vergangene Preisträger waren u.a. Maren Ade, Benjamin Heisenberg, Ralf Westhoff, Katja von Garnier, Romuald Karmakar, Rainer Kaufmann, Nicolas Humbert, Ute Wieland.
Präsentation der frisch gekürten Preisträgerfilme. Mit kleinem Empfang

Sa 29.7. 18:00 Rio
(OmU)
Zu Gast: Wolf Gaudlitz

TAXI LISBOA
DE 1996 – 86 Min – R: Wolf Gaudlitz – Mit Augusto Macedo
Augusto Macedo war der älteste Taxifahrer der Welt und ein echtes Original von Lissabon. Ein Film voller Anekdoten und Geschichten. Vorfilm: SJECAM SE – ANARCORD (20 Min)

So 30.7. 11:00 Rex
Live-Kommentar von Elisabeth Angermaier (Stadtarchiv)

MÜNCHEN 1945
DE 1945 – 76 Min – R: Willi Cronauer
Wenige Wochen nach dem Einmarsch der Amerikaner konnte Willi Cronauer im Juni 1945 das zerstörte München filmen. Restaurierte Fassung!

So 30.7. / So 6.8. 21:00 Maxim
(OmeU)
Zu Gast: Silvia Bauer (CINEMA IRAN)
A_Dragon_Arrives_Ausschnitt2-ov

CINEMA IRAN zeigt
A DRAGON ARRIVES!

IR 2016 – 108 Min – R: Mani Haghighi
Detektiv Hafizi wird beauftragt, den vermeintlichen Suizid eines Exilierten auf einer Insel im Persischen Golf zu klären. Der Schauspieler und Regisseur Mani Haghighi schickt ihn los und lädt uns ein in eine Welt der Rätsel, die er genüsslich in Szene setzt und mit dokumentarischen Aufnahmen und Gesprächen noch verwirrender werden lässt.

Do 3.8. 18:00 Rio
(OmU)
Zu Gast: Wolf Gaudlitz

SAHARA SALAAM
D 2014 – 113 Min – R: Wolf Gaudlitz
Magisches Wüstenpoem, das aus einer Fülle von realen Begegnungen in der Sahara entstand. Über eine Welt, in der man Gedichte in den Sand schreibt, damit der Wind sie verbreiten kann.

Do 3.8. 18:00 Rottmann
(OmU)
Zu Gast: Esen Işık
köpek

Türkische Filmtage zeigen
KÖPEK – GESCHICHTEN AUS ISTANBUL
CH/TR 2015 – 94 Min – R: Esen Işık
In virtuoser Parallelmontage erzählt Esen Işik drei bewegende Geschichten aus Istanbul und entwirft ein schonungsloses Bild der türkischen Gesellschaft. „Ein wuchtiges Werk von großer Unmittelbarkeit.“ (NZZ)

Do 3.8. 19:30 ABC
Zu Gast: Thomas Arslan
(Preview)

hellenächte


HELLE NÄCHTE – Silberner Bär, Berlinale
DE/NO 2017 – 86 Min – R: Thomas Arslan – Mit Georg Friedrich, Tristan Göbel
Vater-Sohn-Roadmovie, das in die hellen Nächte von Norwegen führt. Ein Annäherungsversuch zwischen den Generationen.

Mo 7.8. 18:00 Rio
Zu Gast: Peter Goedel
talentprobe

TALENTPROBE
BRD 1981 – 115 Min – R: Peter Goedel
Möchtegern-Schlagersänger und aufstrebende Gesangstalente treten vor das gnadenlose Publikum – die Welt wollte auch vor den TV-Casting-Shows schon gut unterhalten sein. Schnitt von Meister-Cutter Peter Przygodda (Wim Wenders). „Einer der besten Dokumentarfilme, die es seit langem zu sehen gab.“ (Die Zeit, 1981)

Di 8.8. 17:00 ABC
(OmU)
Deutsche Erstaufführung der französischen Fassung
1791004,WQZy+_3zKEKqOXl5vO6kkN3__LI8A6RGT2pvaepNS+wukgr0i6X53wH4ohwA3gAOZmSGjIltu8m8+putdBgbSg==

MALINA
BRD 1991 – 125 Min – R: Werner Schroeter – B: Elfriede Jelinek – Roman: Ingeborg Bachmann
„Die Geschichte einer Passion. Thomas Kuchenreuther wollte sein Lieblingsbuch verfilmen und verpflichtete dafür Isabelle Huppert, die an der Kinokasse kaum Star-Appeal hat. Einer der besten Filme der letzten Jahre!“ (Der Spiegel, 1991)

Do 10.8. 21:15 City
Zu Gast: Alexander Bambach
ZWISCHENSTATION_3

DOK.fest München zeigt
ZWISCHENSTATION
DE 2016 – 80 Min – R: Alexander Bambach
Vom Elektriker zum Konfuzius-Philosophen unter der Wittelsbacher Brücke. Sympathisches Portrait zweier bettelarmer Lebenskünstler in der Weltstadt mit Herz.

So 13.8. 11:00 Theatiner
(OmU)
Bon anniversaire, Theatiner!
To Have and Have Not

TO HAVE AND HAVE NOT
US 1944 – 96 Min – R: Howard Hawks – Mit Humphrey Bogart, Lauren Bacall
Martinique, 1942. Ein Skipper bringt reiche Hochseeangler aufs Meer und gerät in die Aktivitäten der Résistance. „You know how to whistle, don‘t you? Just put your lips together and… blow!“

Münchner Kinos machen Programm