Schlagwort-Archiv: 66. Filmkunstwochen

Filmstadt München bei den Filmkunstwochen

Filme zeigen scheint ein großes Hobby der Münchnerinnen und Münchner zu sein, das sich auch manchmal zur Profession auswachsen kann. Über ein Dutzend Filmgruppen sind Mitglied bei der Filmstadt München e.V., die seit über 30 Jahren mit einem bundesweit einzigartigen Projekt zeigt, wie Graswurzelkultur geht.
Drei Mitglieder, CINEMA IRAN, das DOK.fest und die Türkischen Filmtage, stellen sich nun bei den Filmkunstwochen vor. Im Rahmenprogramm präsentiert außerdem das Bollerwagenkino am 15.8. noch einmal eine filmische Stadtführung durch die Innenstadt!

kediDie Türkischen Filmtage kehren in die faszinierende Megalopole Istanbul zurück, die Europa und Asien am Bosporus überspannt. Im gefeierten Dokumentarfilm KEDI führen Katzen in die verborgenen Winkel der Stadt – wer, wenn nicht sie, sollte sonst die geheimen Ecken kennen? (Do 9.8. 18 Uhr, Rottmann)
Zu Gast ist der Architekt und Istanbulkenner Şükrü Akçelik.

CINEMA IRAN zeigt den Wettbewerbsfilm der Berlinale PIG (KHOOK) des iranischen Regisseurs Mani Haghighi. Die Leiterin des Festivals, Silvia Bauer, eine echte Iran-Spezialistin, wird den satirischen Spielfilm einzuordnen wissen. Ja, auch im Iran wird gelacht!

Das DOK.fest ist die beliebteste Veranstaltung unter dem Dach der Filmstadt. In der letzten Woche sind noch einige Filme mit Gästen zu sehen: FRÜHER ODER SPÄTER, So 12.8. 11 Uhr City // ER SIE ICH Mo 13.8. 18 Uhr Rio // B12, Di 14.8. 18:30 Uhr MuLi. Alle Gäste finden Sie hier.