Starter Filmpreis & Münchner Regisseure

Do 27.7. 20:30 Monopol
Zu Gast: die Preisträger Moritz S. Binder, Annelie Boros, Michael Ciesilski, Yulia Lokshina
44_filmstill1thumbklein

STARTER FILMPREIS 2017
Die Stadt München vergibt jährlich den mit 3 x 6000 Euro dotierten Starter Filmpreis und einen Produzentenpreis. Kriterium ist der kreative Umgang mit dem Medium und stilistische Innovation. Dabei werden die Talente von morgen entdeckt!
Vergangene Preisträger waren u.a. Maren Ade, Benjamin Heisenberg, Ralf Westhoff, Katja von Garnier, Romuald Karmakar, Rainer Kaufmann, Nicolas Humbert, Ute Wieland.
Die Preisträgerfilme 2017 sind
THUMB – 45 Min – R: Moritz S. Binder (Spielfilm)
FUCK WHITE TEARS – 26 Min – R: Annelie Boros
KLEINHEIM – 9 Min – R: Michael Ciesielski (Spielfilm)
TAGE DER JUGEND – 30 Min – R: Yuila Lokshina (Produktion)
Präsentation der frisch gekürten Preisträgerfilme. Mit kleinem Empfang

Do 20.7. 20:30 Monopol
Zu Gast: Sunnyi Melles, Jytte-Merle Böhrnsen, Maximilian Schafroth, Regisseurin Helena Hufnagel, Autorin Madeleine Fricke, Produzenten Christian Füllmich, Torben Maas
einmal_bitte_alles01-1.1000x550

EINMAL BITTE ALLES Münchner Premiere
DE 2017 – 86 Min – R: Helena Hufnagel – Mit Luise Heyer, Sunnyi Melles, Jessica Schwarz
Isi steckt mit 27 in einer Quarter-Life-Crisis fest. Während sie an ihrem Traum, Illustratorin zu werden, festhält, mutiert der Rest der Welt zu veganen Erwachsenen mit perfekten Lebensentwürfen. Nur Isis Träume scheinen irgendwie ein Ablaufdatum zu besitzen. Zu gerne hätte sie: einmal bitte alles!

Do 27.7. 18:00 Rio
Zu Gast: Marie Noëlle
Fr 28.7. / Sa 29.7. 17:45 Gräfelfing
35119_43_Marie_Curie_c_NFP_marketing_und_distribution_GmbH_01WAHL

MARIE CURIE
FR/PL/DE 2016 – 100 Min – R: Marie Noëlle – Mit Karolina Gruszka, Charles Berling
Das Leben der berühmten Entdeckerin der Radioaktivität. Die Forscherin zeigt sich mit Sehnsüchten, die sie fast den zweiten Nobelpreis gekostet hätten.

So 30.7. 11:00 Rex
Live-Kommentar von Elisabeth Angermaier (Stadtarchiv)

MÜNCHEN 1945
DE 1945 – 76 Min – R: Willi Cronauer
Wenige Wochen nach dem Einmarsch der Amerikaner konnte Willi Cronauer im Juni 1945 das zerstörte München filmen. Restaurierte Fassung!

Mo 7.8. 18:00 Rio
Zu Gast: Peter Goedel
talentprobe

TALENTPROBE
BRD 1981 – 115 Min – R: Peter Goedel
Möchtegern-Schlagersänger und aufstrebende Gesangstalente treten vor das gnadenlose Publikum – die Welt wollte auch vor den TV-Casting-Shows schon gut unterhalten sein. Schnitt von Meister-Cutter Peter Przygodda (Wim Wenders). „Einer der besten Dokumentarfilme, die es seit langem zu sehen gab.“ (Die Zeit, 1981)

Sa 29.7. 18:00 Rio
(OmU)
Zu Gast: Wolf Gaudlitz

TAXI LISBOA
DE 1996 – 86 Min – R: Wolf Gaudlitz – Mit Augusto Macedo
Augusto Macedo war der älteste Taxifahrer der Welt und ein echtes Original von Lissabon. Ein Film voller Anekdoten und Geschichten. Vorfilm: SJECAM SE – ANARCORD (20 Min)

Do 3.8. 18:00 Rio
(OmU)
Zu Gast: Wolf Gaudlitz

SAHARA SALAAM
D 2014 – 113 Min – R: Wolf Gaudlitz
Magisches Wüstenpoem, das aus einer Fülle von realen Begegnungen in der Sahara entstand. Über eine Welt, in der man Gedichte in den Sand schreibt, damit der Wind sie verbreiten kann.

Münchner Kinos machen Programm