Neues Maxim

14470536_557164931139632_5678624550876407408_n-680x452Neues Maxim
Landshuter Allee 33
Schlörstraße · Bus 53, 133
Donnersbergerstr. · Tram 16, 17
Rotkreuzplatz · U1, Tram 12
089 / 89 05 99 80
neues-maxim.de

Do 20.7. / Mo 31.7. 21:00 Maxim
(OmU)
avenir

 

ALLES WAS KOMMT (L‘AVENIR) – Silberner Bär 2016
FR/DE 2016 – 98 Min – R: Mia Hansen-Løve
Was passiert, wenn unser sorgfältig geordnetes Leben zusammenbricht? Isabelle Huppert als Philosophielehrerin, die lernt, in Freiheit zu leben.

So 23.7. / Do 10.8. 21:00 Maxim
wildemaus

WILDE MAUS
AT/D 2016 – 103 Min – R: Josef Hader – Mit Josef Hader, Georg Friedrich
Josef Hader als Musikkritiker, der von seinem Chef vor die Tür gesetzt wird, sich rächen und die legendäre Achterbahn „Wilde Maus“ im Prater wieder aufbauen will.

Mo 24.7./ So 13.8. 21:00 Maxim
(OmU)
gaza-surf-club

GAZA SURF CLUB
DE 2016 – 87 Min – R: Philip Gnadt, Mickey Yamine
Portrait von Jugend­li­chen im Gaza-Streifen, die sich ein wenig Norma­lität erhalten wollen. Sie protestieren auf ihre ganz eigene Art gegen den Wahnsinn des Alltags: Wenn sie surfen gehen und zeigen sie, dass auch sie Träume und Wünsche haben wie andere junge Menschen auf der ganzen Welt.

Do 27.7. / Mo 7.8. 21:00 Maxim
(OmU)
persepolis

PERSEPOLIS – Preis der Jury, Cannes 2007, César 2008
FR 2007 – 98 Min – R: Marjane Satrapi
Aufwachsen zu Revolutionszeiten. Die Regisseurin animiert ihre Kindheits- und Jugenderinnerung vor und nach der islamischen Revolution im Iran.

So 30.7. / So 6.8. 21:00 Maxim
(OmeU)
Zu Gast: Silvia Bauer (CINEMA IRAN)
A_Dragon_Arrives_Ausschnitt2-ov

 

CINEMA IRAN zeigt
A DRAGON ARRIVES!

IR 2016 – 108 Min – R: Mani Haghighi
Detektiv Hafizi wird beauftragt, den vermeintlichen Suizid eines Exilierten auf einer Insel im Persischen Golf zu klären. Der Schauspieler und Regisseur Mani Haghighi schickt ihn los und lädt uns ein in eine Welt der Rätsel, die er genüsslich in Szene setzt und mit dokumentarischen Aufnahmen und Gesprächen noch verwirrender werden lässt.

Do 3.8. / Mo 14.8. 21:00 Maxim

 

TONI ERDMANN – Deutscher Filmpreis, Europäischer Filmpreis 2017
AT/DE 2016 – 162 Min – R: Maren Ade – Mit Sandra Hüller, Peter Simonischek
Mit Spaß-Gebiss, Furzkissen und Perücke versucht ein pensionierter Musiklehrer das Karriere-Leben seiner verbissenen Tochter wieder zu erden.

Münchner Kinos machen Programm